Essentielle Ausrüstung für die Kajak-Tour

Welche Kleidung sollte man bei einer Fahrt in einem geschlossenen Kajak tragen und was ist zu beachten?

Wichtige Kajak-Ausrüstung:

Sportliche leichte Schuhe

Es sind Spezialschuhe erhältlich, die sogar die Füße warm halten und auch außerhalb des Bootes sehr angenehm zu tragen sind.

Sport-Sonnenbrille

Sie schützt die Augen nicht nur vor den Sonnenstrahlen, sondern auch vor störenden Reflexionen und Spritzwasser oder Insekten und anderen Fremdkörpern, die sich in der Luft befinden können.

Schwimmwesten mit Fächern

Es gibt Schwimmwesten, in die sogar Taschen und wasserdichte Fächer integriert wurden. So hat man handliche Werkzeuge wie Klappmesser oder kleine Überlebens-Sets mit Anzündern und Notizbüchern und Ähnliches immer direkt am Körper und in Griffnähe. Natürlich ist es auch generell eine gute Idee, sein Smartphone bei den Kajaktouren mit dabei zu haben. Zum einen kann man damit zusätzliche Informationen abrufen oder Hilfe rufen, aber zum anderen will man sicher auch gelegentlich Erinnerungsfotos schießen. Zudem kann man bei den Pausen an Land Onlinespielen nachgehen oder beispielsweise im Starburst Casino Erfahrungen machen oder andere Lieblingsspiele daddeln.

Spezialkleidung aus Neopren

Es gibt Spezialkleidung für Kajakfahrer, die aus Kunststoffgeweben wie Neopren besteht. Sie hält den Körper auch im nassen Zustand warm und bietet Schutz vor der gefährlichen Hypothermie. Für klassische Kajaks sind spezielle Überzüge erhältlich, die man an den Übergängen der Kajakeinstiegslöcher befestigen kann. Sie stellen eine Verbindung zwischen dem Kajak und dem sich darin befindlichen Kajakfahrer her, wodurch sie zu einer Einheit werden.

Helm oder Hut

Wer es etwas wilder mag, braucht ganz sicher einen Spezial-Helm für Kajakfahrer. Schon bei leichten Stürzen kann man sich gefährliche Kopfverletzungen zuziehen. Die einfachen Gutwetter-Paddler der seichten Gewässer, etwa auf Badeseen oder Ähnlichem, sollten ihren Kopf und ihr Gesicht mit Hüten vor Sonnenstich und Sonnenbränden schützen.

Trockenanzüge

Für die Astronauten unter den Kajakfahrern gibt es die sogenannten Dry-Suits. In ihnen ist man dermaßen gut vor Wasser geschützt, dass sie mit Gas gefüllt werden und einem wie einen Ballon über Wasser halten können.