Team ONEway im Eistobel

Zum Saisonauftakt befuhren Matthias Schranz und Johannes Simmer das gesamte Eistobel auf dem Argen. Lest und schaut selbst was die beiden von den Rutschen, Stufen und Wasserfällen zu berichten haben!

 

Hier geht's zum Bericht und den Bildern >>>>

Text: Matthias & Johannes

 

Beim Einstieg befürchteten wir schon nicht genug Wasser zu haben, dank dem Kraftwerksablass änderte sich dies jedoch schnell. Zu Beginn erwartete uns eine nette vier Meter Stufe mit Unterspülungen auf der rechten Seite und Voll-Waschgang inklusive.

Gleich darauf folgte eine Rutsche, bei der jedoch die Durchfahrt von einem Baum versperrt wurde. Wir konnten für gut über das vereiste Schneefeld aus "umfahren". Es folgten nette Kombinationen aus Rutschen und Stufen, die jedoch immer wieder unterbrochen wurden von Baumhindernissen und unfahrbaren Kiesbankpassagen.

Das Highlight bildete die 20 Meter lange Rutsche mit gut 12 Meter Höhenunterschied. Matthias nahm etwas ungewollt den Kicher auf halber Strecke und legte so eine kleine Flugeinlage ein.

 

Zu guter Letzt durften wir unsere Mystics auf einem total vereisten Wanderweg aus der Schlucht zum Auto tragen. Unser Fazit bei der Heimfahrt: "Das nächste mal fahren wir lieber bei mehr Wasser!" Wir freuen uns auf eine paddelreiche Saison 2009.

 

Team ONEway//Johannes Simma & Matthias Schranz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0