Freestyle World Cup finished

Vom 3. bis 6. Juni war Teil 2, des schon gekürzten World Cup geplant. Aufgrund heftiger Regenfälle stiegen die Wasserstände jedoch rasant an. So dass der Worldcup nach langem hoffen und viel telefonieren mit dem Wasseramt schließlich von den Organisatoren abgesagt wurde. Somit sind die Ergebnisse aus Augsburg die Endergebnisse.

Als die Absage bekannt gegeben wurde herrschte gemischte Stimmung im provisorischen Camp, welches hinter den Damm verlegt wurde, da der ursprüngliche Bereich über einen Meter unter Wasser stand. Viele hatten gehofft ihre Ergebnisse aus Augsburg verbessern zu können, da gerade die von weither kommenden Paddler bei dem ungewohntem Druck und Rücklauf der Waschmaschine nicht ihr volles Potenzial ausfahren konnten und sich in Plattling bessere Platzierungen erhofften. Nicht desto trotz konnte man Freitag Abend vor der Party noch ein paar Hochwasserwellen surfen, um an diesem Wochenende überhaupt einmal im Boot zu kommen.

Um ca. 20 Uhr ging es dann auf zur Plattlinger Stadthalle wo Siegesehrung + Party + Bullriding angesagt war. Hier wurde die Laune durch kostenloses Essen und Freigetränke sehr schnell gehoben. Nach einer sehr kurzen Nacht hieß es dann für manche ab nach München zu den Hochwasserplayspots und für die anderen machten sich auf den Weg nach Hause, um dem Pfingstferien-Verkehr zu entkommen. Alles in allem hatten wir alle trotz abgesagtem Wettkampf viel Spaß und hoffen das bei der WM 2011, in Plattling der Wasserstand passt.

 

Text: Adrian Mattern

Kommentar schreiben

Kommentare: 0